Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Fachkonferenzen

Mitglieder der Fachkonferenz sind die Lehrer, die die Lehrbefähigung für das entsprechende Fach besitzen oder darin unterrichten.

Die Fachkonferenz wählt aus ihrer Mitte eine Person für den Vorsitz.

Je zwei Vertreter der Eltern und der Schüler können als Mitglieder mit beratender Stimme teilnehmen. Die Schulkonferenz kann eine höhere Zahl von Elternvertretern beschließen.

Die Fachkonferenz berät über alle das Fach oder die Fachrichtung betreffenden Angelegenheiten einschließlich der Zusammenarbeit mit anderen Fächern. Sie trägt Verantwortung für die schulinterne Qualitätssicherung und -entwicklung der fachlichen Arbeit und berät über Ziele, Arbeitspläne, Evaluationsmaßnahmen und -ergebnisse und Rechenschaftslegung.

Die Fachkonferenz entscheidet in ihrem Fach insbesondere über Grundsätze zur fachmethodischen und fachdidaktischen Arbeit, Grundsätze zur Leistungsbewertung und Vorschläge an die Lehrerkonferenz zur Einführung von Lernmitteln.

 

Wie wird man Elternvertreter in einer Fachkonferenz?

In der ersten Sitzung der Klassenpflegschaft im Schuljahr werden den Eltern von den Klassenlehrern und der Schulpflegschaft anhand eines Informationsblatts die Aufgaben der Fachkonferenzen und der Sinn der Beteiligung der Eltern erläutert.

Daraufhin können interessierte Eltern sich mithilfe eines Formulars bei der Schulpflegschaft um das Amt des Elternvertreters in einer Fachkonferenz bewerben. Sie werden dort auch gebeten, kurz zu begründen, warum sie sich für das jeweilige Fach interessieren.

Auf der ersten Sitzung der Schulpflegschaft im Schuljahr werden dann aus den Bewerbern die Elternvertreter für die einzelnen Fachkonferenzen gewählt.

Bevor die Fachkonferenzen erstmals im Schuljahr tagen, findet ein Vorbereitungstreffen statt, an dem Vertreter der Schulpflegschaft und der Schulleiter teilnehmen. Die Elternvertreter in den Fachkonferenzen bekommen dort Informationen über ihre Aufgaben, ihre Möglichkeiten, ihre Rechte und Pflichten.

Nachdem die Fachkonferenzen einmal getagt haben, treffen sich die Elternvertreter noch einmal mit Vertretern der Schulpflegschaft und dem Schulleiter zu einer Nachbereitung. Hier geht es in erster Linie um einen Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Daraus kann sich auch Handlungsbedarf für die Schulpflegschaft und/oder die Schulleitung ergeben.