Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Bergheimer Erftgymnasium belegt 3. Platz beim ScienceTube

„Was hat reifes Obst mit einem Feuerwehreinsatz gemeinsam?“ So lautete die Zuschauerfrage von Schülern und Schülerinnen des Erftgymnasiums in ihrer Wissenssendung –Biochemie.TV-Aufnahmen am Erftgymnasium? Nicht ganz, viel mehr Dreharbeiten, eingebettet in ein Wettbewerbsprojekt des Science Tube Rhein-Erft. Ein, in seiner Art einmaliger Wettbewerb, der von der Wirtschaftsförderung Rhein Erft gemeinsam mit dem Leistungszentrum für Naturwissenschaften und Umweltfragen Frechen durchgeführt wurde, richtete sich an die 8. bis 10. Klassen aller Schulen und Schularten des Rhein-Erft-Kreises. Ziel dieses Wettbewerbes war es, Jungen aber auch insbesondere Mädchen vertiefend für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu begeistern. In einem Team sollte ein ca. fünfminütiges Video gedreht werden, welches ein Experiment aus dem Mintbereich zeigt. Die Herausforderung bestand darin, ein Experiment mit regionalem Bezug zur Stadt zu versehen und im Video gezeigte Inhalte schülergerecht zu vermitteln.Einen regionalen Bezug zu finden, aus dem sich später eine Filmgrundlage ergab, war sicher die schwierigste Aufgabe. Mit dem Martinswerk Bergheim und dessen Spezialisierung auf Metalloxide in der Feuerfestindustrie war für die 9 Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen die Idee für eine „Bildungssendung“ geboren.Nach Wochen intensiver Arbeit war mit dem Finale und anschließender Preisverleihung der Höhepunkt für alle Wettbewerbsteams gekommen. Neben einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Jury, hatten alle Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, mit den Ausrichtern des Wettbewerbes: Prof. Dr. Beate Braun (Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung, Rhein-Erft-GmbH) und Marc Büssing (LNU Frechen) ins Gespräch zu kommen.Und dennoch fieberten sicher alle Gruppen der spannenden Preisverleihung zum Ende der Veranstaltung entgegen. Glücklich und zufrieden vernahmen die Schülerinnen des Biochemie – Kurses unter der Leitung von Kerstin Dachsel die Verkündung eines dritten Platzes und den Erhalt eines Schecks im Wert von 250 €.Frau Prof. Dr. Beate Braun formuliert die Begründung so: „Mit Ihrem Beitrag „Wissen macht Oh-Chemisches für Young & Co“ haben die Mädchen eindrucksvoll gezeigt, dass sie Chemie praxisnah vermitteln können. So entstand ein interessantes TV- Format mit zwei kompetenten Moderatorinnen, Quizfragen und Experteninterviews... Insgesamt ein toller Beitrag, zu dem wir Ihnen herzlich gratulieren!“Wer ein wenig neugierig geworden ist, kann sich alle gezeigten Filmbeiträge unter https://www.youtube.com/watch?v=ZQoUvaGmoGM ansehen und so vielleicht seine Region aus wissenschaftlich-fachlicher Perspektive noch besser kennenlernen.