Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Europa hautnah erlebt

Schüler des Erftgymnasiums schlüpfen in die Rollen von Europapolitikern und machen sich in Brüssel ein Bild von den Organisationen der Europäischen Union

Als Europaschule verpflichtet sich das Erftgymnasium die Ideen einer europäischen Gemeinschaft besonders in den Fokus zu nehmen. Um dies umzusetzen, organisiert die Fachschaft Sozialwissenschaften seit mehreren Jahren ein Planspiel zu europäischen Fragen. In diesem Jahr beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zweier Oberstufenkurse vom 02. und 03. Juli mit der Flüchtlingspolitik der Europäischen Union. Dabei übernahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Rollen von Parlaments-, Kommissions- und Ratsmitgliedern und versuchten ein Gesetz zur Lösung der Verteilungsproblematik von Flüchtlingen in der Europäischen Union zu verabschieden. Dabei fanden lebhafte Diskussionen im Erftgymnasium statt und die Schülerinnen und Schüler konnten sich ein Bild von Prozessen in der EU-Gesetzgebung machen.

Als Highlight des Planspiels fand am 04. Juli noch eine Exkursion nach Brüssel statt, so dass die Nachwuchspolitiker einen Einblick in die realen Institutionen bekamen. Nachdem zunächst das Parlamentarium, ein EU-Museum, besucht wurde, gab es die Möglichkeit das EU-Parlament und den dortigen Plenarsaal zu besichtigen. So waren die betreuenden Lehrkräfte Sandra Abraham, Sebastian Emig und Thomas Kombrink zufrieden, dass die Schülerinnen und Schüler direkte Einblicke in die europäische Politik bekamen und demokratische Diskussionen kennenlernten.

Nach dem politischen Teil der Exkursion sollte auch die Stadt Brüssel nicht zu kurz kommen. Daher hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit die wunderschöne Innenstadt zu besichtigen und typische belgische Waffeln und Fritten zu verkosten, bevor es wieder nach Bergheim zurückging.