Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Erftgymnasium erfolgreich als Europaschule bestätigt

Durch die Rezertifizierung als Europaschule im Jahre 2018 wird die kontinuierliche und erfolgreiche Europaarbeit am Erftgymnasium zur Unterstützung der europäischen Integration gelobt.

Das Erftgymnasium Bergheim ist nach dem Besuch eines Mitglieds der Arbeitsgemeinschaft Europaschulen (ARGEUS) nach 2013 zum zweiten Mal als Europaschule rezertifiziert worden und darf nun für mindestens fünf weitere Jahre den Titel Europaschule tragen.

Zu den verpflichtenden Kriterien, die eine Europaschule erfüllen muss, zählen u.a. ein erweitertes Fremdsprachenangebot, bilingualer Unterricht, internationale Partnerschaften und Projekte, die Teilnahme an europäischen Wettbewerben, die Durchführung von Austauschprogrammen, die Ermöglichung von Schülerbetriebspraktika im Ausland, eine vertiefte Auseinandersetzung mit europäischen Inhalten im Unterricht sowie eine deutliche Ausrichtung des Schulprogramms am Europaprofil.

Das „Ministerium für Schule und Bildung“ in NRW lobte die „engagierte und kreative Arbeit als Europaschule“ und hob hervor, dass die Europaarbeit während der vergangenen fünf Jahre in einigen Bereichen sogar vertieft werden konnte. Besonders die Teilnahme am erasmus+ Projekt “The Opportunities of Migration for Multicultural Europe“, die inhaltliche Gestaltung der Europawochen sowie das große Angebot an Fremdsprachenzertifikaten wurden lobend herausgestellt.

Daher zeigte sich auch Kai Heimann, Europaschulkoordinator am Erftgymnasium, sehr zufrieden: „Die Rezertifizierung ist ein großer Erfolg für unsere Arbeit und die Energie, die wir in europarelevante Themen und Projekte investieren.“ Auch die Schulleiterin Annette Rabeler gratulierte dem gesamten Kollegium für die geleistete Arbeit und freut sich, dass der Gedanke europäischer Integration weiterhin am Erftgymnasium gelebt und kritisch begleitet wird.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums als Europaschule sowie des 20-jährigen Bestehens des Benin-/ Afrikaprojektes, liegt der thematische (Europa-)Schwerpunkt im kommenden Schuljahr auf einer stärkeren Vernetzung der Themenbereiche Europa und Afrika. Höhepunkte werden die Europawoche vom 06. bis zum 10. Mai 2019 sowie die Afrikawoche vom 16. bis 21.September 2019 sein, für die die Vorbereitungen bereits laufen und spannende Programmpunkte sowie interessante Gäste erwartet werden.

Folgende Personen sind auf dem Bild zu erkennen: Annette Rabeler, Schulleiterin; Kai Heimann, Europakoordinator des; Erftgymnasiums; Olga Merzlikina, Schülerin, die beim Austauschprogramm erasmus + teilgenommen hat; Julian Brinkhofer, Schüler, der beim Austauschprogramm erasmus + teilgenommen hat