Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Disneyheim 2019

57. Musische Woche des Erftgymnasium im „märchenhaften“ Blankenheim

Von Johanna Berg und Fabienne Frick (Lehrerinnen des Erftgymnasiums)

Die traditionelle Musische Woche fand in diesem Jahr vom 3. - 8. Februar statt. 104 Schülerinnen und Schüler sowie 7 begleitende Lehrerinnen und Lehrer erreichten am Sonntagmorgen das verschneite „Disneyheim“ in der Eifel. Die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufe Q2 hatten den „Jugendhof Finkenberg“ in eine Märchenwelt verwandelt. So schliefen und probten die neun Ensembles u.a. im Dschungel, Märchenschloss, auf dem Königsfelsen oder in Entenhausen. Auch das Freizeitprogramm wurde vom Abschlussjahrgang gestaltet: Talentabend, Rallye und Disko waren nur einige der Highlights. „Dieses Engagement der Jahrgangstufe Q2 ist wohl die schönste Tradition der Musischen Woche“, meint Musiklehrerin Miriam Stappenbeck.

 

Dennoch stand wie immer das Singen und Musizieren im Mittelpunkt der Woche. Jeden Vor- und Nachmittag wurde in den Gruppen oder einzeln geprobt, um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden. „Durch das gemeinsame Proben lernt man die Stärken und Schwächen der anderen kennen und kann sich so gegenseitig helfen“, beschreibt der elfjährige Saxofonist Leo Lizon seine Erfahrungen. Offensichtlich wurde der Fleiß während einer Aufführung am Donnerstagabend, für die auch viele Familienmitglieder der Musizierenden den Weg in die Eifel fanden. Als roter Faden zog sich das Thema „Filmmusik“ durch das zweistündige Programm. Songs wie „Skyfall“ (James Bond), „Probier's mal mit Gemütlichkeit“ (Das Dschugelbuch) oder „Shallow“ aus dem aktuellen Kinofilm „A Star is Born“ waren das Ergebnis vieler Stunden Arbeit.

An diesem letzten Abend war es außerdem an der Zeit Ehrungen und Geschenke zu verteilen. Helmut Jäger, selbst ehemaliger Musiklehrer der Schule und über viele Jahre Leiter der Musischen Woche, ehrte mit einer „Mappe der Erinnerungen“ Schülerinnen, die ihre gesamte Zeit am Erftgymnasium musisch engagiert waren. “Doch hauptsächlich geht es um den Zusammenhalt“, erklärt Emilia Sobetzko, Schülerin des diesjährigen Abiturjahrgangs und Mitglied des Organisationsteams, „man verbringt gemeinsam Zeit und freut sich jedes Jahr aufs Neue auf die nächste Musische Woche“. Zum Ende der Fahrt wurde das Organisationsteam für seine Anstrengungen ausgezeichnet, aber auch die Lehrerinnen und Lehrer für ihre Geduld und ihre Mühen mit ausgesuchten Präsenten bedacht. „Ich freue mich, dass die Musische Woche weiter wächst und sich auf vielen Ebenen entwickelt, dabei aber immer das „Blankenheim“ bleibt, das die Schülerinnen und Schüler lieben.“ fasst Stephan Giepner, Leiter der Fahrt und durch das Organisationsteam geehrter „Held der Woche“, zusammen. Die Ergebnisse der Musischen Woche werden beim 145. Musikabend des Erftgymnasiums einem breiteren Publikum präsentiert.