Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Willkommen auf der Seite des Fachs evangelische Religion

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Fach evangelische Religion am Erftgymnasium.

 

Verfremdungen[1] von biblischen Gleichnissen (Klasse 9)

Im Zusammenhang mit dem Thema „Jesu Botschaft vom Reich Gottes“ haben wir uns mit verschiedenen Gleichnissen auseinandergesetzt. Um sich intensiver mit den Texten zu beschäftigen, haben die Schülerinnen und Schüler Verfremdungen zu einzelnen Gleichnissen verfasst. Hier sollen nun die Ergebnisse vorgestellt werden. Doch zunächst:

Was ist eigentlich eine Verfremdung?


Eine Erzählung zu verfremden heißt, sie umzuschreiben: Dabei kann man die handelnden Personen, die thematisierten Gegenstände, den Ort und die Zeit, die sprachliche Form und Darbietung, die Handlung und/oder auch den Sinn verändern.

Wozu dient eine Verfremdung?

Verfremdungen können helfen, Gleichnisse besser zu verstehen, z.B. dadurch, dass sie die Erzählung in unserer heutigen Zeit, an uns bekannten Orten und/oder in uns bekannten Situationen spielen lassen. Zudem tragen Verfremdungen auch dazu bei, dass man sich intensiver mit den biblischen Texten auseinandersetzt. Oftmals sind uns die biblischen  Gleichnisse schon so bekannt, dass wir beim Lesen nichts Neues mehr entdecken. In diesem Fall können Verfremdungen dabei helfen, dass wir die Erzählung noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Gerade dadurch etwa, dass wesentliche Aspekte einer Erzählung in der Verfremdung ins Gegenteil gekehrt werden können, fallen uns die Besonderheiten der ursprünglichen Gleichnisse stärker auf.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über:

Die dort abgebildeten Texte können Sie in einer größeren Darstellung betrachten, indem Sie mit der Maus darauf "klicken".

Sie können ebenfalls die von den Schülerinnen und Schülern erstellten Texte hier im pdf-Format herunterladen.

Erstellt von Meike Pannen im 1.Halbjahr des Schuljahres 2007/08.


[1] Die Methode des Verfremdens wird in folgendem Werk vorgestellt: S. Berg/H.K.Berg (Hrsg.): Biblische Texte verfremdet, Bd. 1-12, Stuttgart/München 1986ff.