Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

Lage

Die Schule liegt in der Nähe des Ortskerns und in der Nachbarschaft von Remigius-Kirche, Rathaus, Polizei-Station, Arbeitsamt und Finanzamt. Die Haltestelle aller wichtigen Buslinien (Rathaus) ist nur drei Minuten entfernt.

Unterrichtszeiten

Der Unterricht beginnt um 7.50 Uhr. Von 13.15 Uhr bis 14.15 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit in der Mensa mit 250 Plätzen eine warme Mahlzeit einzunehmen oder das reichhaltige Angebot der Übermittagsbetreuung zu nutzen. Samstags ist unterrichtsfrei. Gottesdienste finden regelmäßig freitags in der 1. Stunde statt.

Geschichte des Erftgymnasiums

2012 feierte das Erftgymnasium sein 170-jähriges Bestehen. Als Nachfolgeschule der 1842 in Bedburg gegründeten "Rheinischen Ritter-Akademie" ist sie seit 1939 in dem Gebäude an der Schützenstraße 20 untergebracht. "Humanistisches Gymnasium Bergheim/Erft" nannte sich die Schule nach dem 2. Weltkrieg, später "Neusprachliches Gymnasium" und 1981 schließlich " Erftgymnasium". Steigende Schülerzahlen machten 1958/59 und 1980/82 und 1999/2000 Erweiterungsbauten notwendig. So verfügt die Schule heute über moderne Fachräume für Biologie, Chemie, Physik, Sprachen, Kunst, Musik, Informatik und Technik. Außerdem stehen zwei Sporthallen direkt am Schulgebäude sowie eine Aula mit 300 Plätzen und ein Pädagogisches Zentrum mit 100 Plätzen für Veranstaltungen zur Verfügung. Das 2011 errichtete Mensagebäude mit einem modernen Selbstlernzentrum, der Schülerbücherei und vier Klassenräumen komplettiert das Raumangebot der Schule.

Schüler und Lehrer

Im Schuljahr 2016/2017 hat das Erftgymnasium 1014 Schülerinnen und Schüler. Sie werden in 20 Klassen der Sekundarstufe I und in drei Jahrgangsstufen zu je sechs Zügen der Sekundarstufe II von über 80 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Lernangebote

Die erste Fremdsprache in den Klassen 5 ist Englisch. In der Klasse 6 muss als zweite Fremdsprache entweder Französisch oder Latein gewählt werden. Im Rahmen des Differenzierungsbereichs kann von der Klasse 8 an als dritte Fremdsprache Französisch belegt werden. In der Einführungsphase werden als neu einsetzende Fremdsprachen zurzeit Spanisch und Latein angeboten. Die Schüler der Oberstufe müssen durch die Wahl von Grund- und Leistungskursen nach bestimmten Vorgaben ihre Lernschwerpunkte selbst setzen. Leistungskurse werden regelmäßig in den Fächern Deutsch, Englisch, Geschichte, Pädagogik, Mathematik, Biologie und Chemie angeboten. Diese Fächer werden auch als Grundkurse unterrichtet, außerdem noch Spanisch, Französisch, Lateinisch, Kunst, Musik, Literatur, Erdkunde, Philosophie, Sozialwissenschaften, Psychologie, Religion, Informatik, Technik und Sport. Für Schüler aus Real- und Hauptschulen, die die gymnasiale Oberstufe besuchen, werden in der Einführungsphase Angleichungskurse in Englisch und Mathematik eingerichtet. Für diese Schüler besteht außerdem die Möglichkeit als zweite Fremdsprache neu einsetzend Lateinisch oder Spanisch zu wählen.

Berufsorientierung

Ein breit gefächertes Programm zur Berufsorientierung ist für die Schüler der Oberstufe entwickelt worden.

Arbeitsgemeinschaften am Erftgymnasium

Insgesamt werden am Erftgymnasium ständig über 20 Arbeitsgemeinschaften angeboten. Hier eine kleine Auswahl: Im musischen Bereich setzen seit langem bestehende Arbeitsgemeinschaften deutliche Akzente im Schulleben. Der Chor, die inzwischen weit über Bergheim hinaus bekannte Big Band, das Junior-Orchester und die Blockflötengruppe leisten eine kontinuierliche musikalische Nachwuchsförderung und beleben die künstlerische Bildung der Schule. Jeweils im Januar fahren rund 100 Musiker aus diesen Gruppen in die Jugendbildungsstätte Blankenheim zur "Musischen Woche", um dort durch intensive Proben Konzertprogramme zu erarbeiten, die später den Mitschülern und der Öffentlichkeit in Bergheim vorgestellt werden. Im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich konnte die AG "Chemie entdecken" bereits große Erfolge verbuchen. Dieses Jahr sind zudem eine Mathe-Sprechstunde, die AG "Jugend forscht" und eine AG zur Erstellung legaler Internetseiten eingerichtet worden. In verschiedenen sportlichen Disziplinen werden Arbeitsgemeinschaften angeboten. Im laufenden Schuljahr gibt es eine Tennis-AG. Auch der kulturelle Bereich kommt nicht zu kurz. Die Arbeiten im "Culture Club" und in der Schülerbücherei bilden bedeutende Projekte im Schulleben außerhalb der normalen Unterrichtszeit. Durch die Austauschprogramme mit Frankreich sowie die Polenpartnerschaft werden zudem internationale Begegnungen angeregt. Alle AGs stellen zugleich wichtige Angebote der Schule zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung dar.

Wander- und Studienfahrten

Die Schülerinnen und Schüler unternehmen während des Schuljahres eintägige "Wandertage", fachspezifische Exkursionen und Besichtigungsfahrten. Darüber hinaus verbringen die Klassen 6 eine Schulwoche in der Jugendbildungsstätte Blankenheim oder in einer Jugendherberge. In den Klassen 8 oder 9 finden einwöchige Fahrten statt. Zu Beginn der Qualifikationsphase 2 wird regelmäßig eine Studienfahrt ins In- oder Ausland durchgeführt.

Schüleraustausch

Seit fast 50 Jahren besteht ein regelmäßiger Schüleraustausch mit dem Collège Victor Hugo in Chauny, einer Partnerstadt Bergheims, die etwa 120 km nördlich von Paris liegt. Außerdem hat sich eine enge Partnerschaft zu einer Schule in Kozy/Polen entwickelt, die im Jahr 2012 auf das zehnjährige Bestehen zurückblicken kann. 

Förderverein des Erftgymnasiums

Der "Verein der Förderer, Freunde und Ehemaligen des Erftgymnasiums Bergheim" unterstützt die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Schule überall dort, wo die öffentlichen Mittel nicht ausreichen. Die Mitgliedsbeiträge und Spenden kommen allen Schülern zugute.

 

 

Das Leitbild des Erftgymnasiums

Leitbild_Erftgymnasium.pdf

57 K

Die Hausordnung des Erftgymnasiums

Hausordnung_Erftgymnasium.pdf

81 K

Das Hausaufgabenkonzept des Erftgymnasiums

Hausaufgabenkonzept_Erftgymnasium.pdf

52 K

Das Vertretungskonzept am Erftgymnasium

Vertretungskonzept.pdf

50 K