Schulrundgang | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Kontakt

8. Grundschule vollendet - Bericht aus dem Benin

Astrid Toda, die Organisatorin des Entwicklungshilfeprojektes in Benin/Westafrika, welches das Erftgymnasium seit über 10 Jahren unterstützt, schickte zu Weihnachten den Abschlussbericht vom Bau der 8. Grundschule in Zebe, die am 24.12.2010 vollendet wurde.

In der Rekordzeit von nur 8 Monaten erstellte das Team von Frau Toda zusammen mit den Dorfbewohnern den Schulkomplex. Am 25.01.2011 wird die offizielle Eröffnungsfeier stattfinden. Eine genaue Dokumentation der Arbeiten finden Sie unter entwicklungshilfe-westafrika.de  Zur Unterstützung der zukünftigen Projekte wird am 09.07.2011 wieder ein Wohltätigkeitslauf am Erftgymnasium stattfinden. Er wird sich an die 3. Offene Projektwoche zum Leben und zur Kultur auf dem afrikanischen Kontinent vom 04.07 bis 08.07.2011 anschließen.

 

Bericht und Bilder vom Bau der neuen Schule

Frau A. Toda-Glocker berichtete in einem Brief, dass die im vergangenen Jahr fertig gestellten Gebäude bereits von den Schülern des Gymnasiums Union von Asohoué Cada genutzt werden. Es fehlt zwar noch der Farbanstrich, doch den will sie bis kurz vor die große Eröffnungsfeier nach Fertigstellung des ganzen Schulkomplexes hinausschieben, damit dann die Schule in vollem Glanz erstrahlen wird. Das dritte Gebäude, das vier kleinere Klassenräume beherbergt, hat bereits das Dach aufgesetzt bekommen. Die Schultoiletten sind schon zum Teil ausgemauert. Zur Zeit wartet man vor Ort auf eine neue Lieferung von Zement. In Ahouandéji, einem kleinen Ort in der Gemeinde von Asohoué Cada, der besonders aktiv am Schulbau mitarbeitet, wurde mit dem Bau eines Lernzentrums begonnen. Für die kleine Klinik in Gbedaconou wurde die Genehmigung zur Eröffnung vom Ministerium für Gesundheitsfragen erteilt. Frau Toda hat daher mit dem Ausbau (Toiletten und Wohnhaus für den Arzt und die Krankenschwester) begonnen Die Arbeiten gehen auf Grund der tiefgreifenden Energiekrise langsam voran: Die Baumaterialien können nur unter schwierigsten Umständen gekauft und transportiert werden und die Preise sind drastisch gestiegen. Wartezeiten hat Frau A. Toda-Glocker mit dem Schreiben von drei neuen Büchern wie mit weiteren neuen Ideen gefüllt (VEM -veredelter Müll: ein Umweltprojekt für Frauen, das Plastikmüll verarbeitet; Artemisia annua: ein Projekt gegen Malaria). Sie können dazu den Arbeitsbericht auf ihrer Internetseite (www.entwicklungshilfe-westafrika.de, Link Projekte, Link Arbeitsbericht) durchlesen oder ihn bei Familie Rieve, Bergstr. 50181 Bedburg anfordern Auch die Erzeugnisse des Frauenprojektes können auf der Internetseite unter dem Link Todas Shop angesehen und bestellt werden. Die neuen kleinen Bücher "Master werden ist nicht schwer - Master sein dagegen sehr" und "Ein Engel mit langen Ohren" sind ebenfalls bei Familie Rieve erhältlich. Der Erlös des Verkaufes dieser beiden Büchlein soll die Ausbildung von besonders begabten Kindern und Jugendlichen ermöglichen. In diesem Rahmen wurde neu ein Fundus für Patenschaften eingerichtet. Mit 100 Euro im Jahr ist es möglich, ein Kind zu unterstützen. Genauere Informationen erhalten Sie gerne bei Anfrage. Das dritte Buch über alle "do and don'ts" für eine Reise nach Benin wird voraussichtlich im neuen Jahr für den Verkauf vorliegen.

Mittlerweile (Juni/Juli 2008) können die Bauvorhaben weitergeführt werden, da es Frau Toda gelungen ist, endlich Zement zu bekommen.